open

Tierernährung

Schafe

Lämmer

Lämmer

Mineralfutter

Rupromin Sheep 19002 12,5 kg
Rupromin
  • • Verhindert Vitamin- und Nährstoffmangel
  • • Härtere Klauen somit weniger Lahmheit
  • • Schnelleres Ablammen
  • • Gesündere und vitalere Lämmer
  • • Sehr schmackhaft
  • • Wetterbeständig

Die Ablammphase, aber auch die Zeit danach sind sowohl für die Mutterschafe als auch für ihre Lämmer von großer Bedeutung. Das frische Gras auf der Weide liefert einen Großteil der Energie, die Lücke wird mit Kraftfutter geschlossen. Parallel müssen zusätzliche Vitamine und Mineralstoffe gefüttert werden, denn sie sind essentiell für eine ausreichende Milchproduktion und für hohe Zunahmen bei den Lämmern. Häufig ist nicht bekannt, dass die Versorgung mit Spurenelementen besonders bei frischem Gras unzureichend ist.

Gehalte an Inhaltsstoffen
Calcium 7,20 %
Phosphor 14,00 %
Natrium 7,50 %
Magnesium 5,00%
Jod 25 mg/kg
Kobalt 200 mg/kg
Eisen 500 mg/kg
Mangan 2500 mg/kg
Zink 2500 mg/kg
Selen 10 mg/kg
Vitamin A 100 000 IE/kg
Vitamin D3 20 000 IE/kg
Vitamin E 350 mg/kg
Blattin Leckstein 2 kg
Blattin

Der Mineralstoffgehalt der Blattin Leckmasse ist dem zusätzlichen Bedarf von Mutter- und Milchschafen, Lämmern und Zuchtböcken angepasst. Eine ausreichende Mineralstoffversorgung der Tiere über das ganze Jahr ist so gewährleistet.

Die 2 – Kilo Lecksteine sind zudem sehr handlich und können bequem an einem Weidepfahl oder im Stall angebracht werden.

Gehalte an Inhaltsstoffen
Calcium 14,00 %
Phosphor 5,00 %
Natrium 13,00 %
Magnesium 4,00%
Zusatzstoffe
Mangan 1300 mg/kg
Jod 100 mg
Selen 24 mg
Kobalt 20 mg/kg
Ohne Kupferzusatz
Fütterungsempfehlung
Tragende Schafe 2,00 % / 25 g
Laktierende Schafe 2,00 % / 35 g
Lämmer 2,00 % / 20 g
Salzleckstein 10 kg
Salzleckstein 10 kg

Natrium ist lebenswichtig. Es stabilisiert nicht nur die Druckverhältnisse innerhalb und außerhalb Körperzellen, sondern ist beispielsweise auch für die Funktion der Nervenzellen unerlässlich. Der Wasserhaushalt des Tieres wird reguliert und der Appetit angeregt. Ebenso ist die Chloridversorgung über Lecksteine ein weiterer wichtiger Baustein zur Gesunderhaltung Ihres Tieres. Die ausreichende Versorgung mit Salz, Mineralien und Spurenelementen ist Voraussetzung für die Gesundheit Ihrer Tiere, daher bietet sich der SOLSEL® Salzleckstein als wirtschaftliche und bedarfskonforme Fütterungsergänzung an. Die SOLSEL® Salzlecksteine werden als reines Stein- oder Siedesalz nach einem speziellen Pressverfahren hergestellt. Die Stabilität der Steine ist das Ergebnis langer Versuchsreihen und permanenter Härtetests. Dies garantiert eine hohe Witterungsbeständigkeit wie auch einen gleichmäßigen Konsum durch das Tier.

Zusammensetzung
Natriumchlorid, Natriumgehalt 39,00 %
Mineralleckstein ohne Kupfer 10 kg
Salzleckstein 10 kg

Neben dem Salz (Natriumchlorid) verbraucht jedes Tier eine Reihe weiterer Mineralien. Spurenelemente mit erwiesener biochemischer Bedeutung und beobachteten Mangelerscheinungen sind dabei Zink, Mangan, Eisen, Jod, Kobalt und Selen. Jedes dieser Elemente übernimmt wichtige Aufgaben im tierischen Organismus. Der individuelle Mineralienbedarf eines Tieres kann jedoch stark variieren – auch innerhalb homogener Alters- oder Nutzungsgruppen. SOLSEL® Minerallecksteine ohne Kupfer stellen neben der Grund- und Kraftfütterung einen weitgehenden Bedarfsausgleich durch spontane Aufnahme über den Leckstein sicher. Bei der Rezeptur dieses speziellen Steins für Schafe wurde auf das Element Kupfer verzichtet, um Unverträglichkeiten für diese Tierart auszuschließen.

Zusammensetzung
Natriumchlorid, Calcium-Magnesiumcarbonat Spurenelemente
Gehalte an Inhaltsstoffen
Natrium 37,00 %
Calcium 1,10 %
Magnesium 0,60%
Mangan aus Mangan-(ll)-oxid 1000 mg/kg
Zink aus Kinkoxid 1000 mg/kg
Eisen aus Eisen-(lll)-oxid 300 mg/kg
Jod aus Calciumjodat 100 mg/kg
Kobalt aus Kobalt-(ll)-carbonat 20 mg/kg
Selen aus Natriumselenit 20 mg/kg