open

Pflanzen

Saatgut

Grassamen

Grass

Grassamen

Powergras
  • Weidemischungen
    • Powergrass 1001

      Intensivweide ohne Klee

      Weidemischung ohne Klee. Sie empfiehlt sich auf Standorten mit hoher Stickstoffdüngung, da sich hier erfahrungsgemäss der Weissklee nicht halten kann. Powergras 1001 eignet sich für eine intensive Nutzung auf mittleren bis guten Standorten.

      Saatstärke: 40 kg/ha

      engl. Raygras mittelfrüh/mittelspät : 33%
      engl. Raygrass spät/sehr spät: 37%
      Lieschgras: 15%
      Wiesenschwingel: 15%

      Mit Orangem Etikett

    • Powergrass 1002

      Normalweide mit Klee

      Eine Weidemischung für gute Lagen. Der hohe Anteil an engl. Raygras sichert eine gute Narbendichte und Trittfestigkeit. Ein hoher Anteil von späten engl. Raygräsern garantiert gute Ausbauer u. hohe Winterfestigkeit.

      Saatstärke: 40 kg/ha

      engl. Raygras früh: 10%
      engl. Raygra mittel : 15%
      engl. Raygrass spät/sehr spät: 35%
      Lieschgras Weidetyp: 12%
      Wiesenschwingel: 20%
      Wiesenrispe: 3%
      Weissklee: 5%

    Feldfutter
    • Powergrass 5003

      3-4jähriges Feldfutter mit Klee

      Eine mehrjährige Feldfuttermischung für gute Standorte. Die ausgewogene Mischung aus engl. Raygras, Timothe, Wiesenschwingel, Bastardweidelgras und ital. Raygras und Rotklee bringt sichere Erträge bei ausgeglichener Ertragsverteilung.

      Saatstärke: 40 kg/ha

      engl. Raygras mittel: 33%
      Lieschgras Weidetyp: 20%
      Wiesenschwingel: 25%
      Bastard Weidelgras: 20%
      Rotklee: 10%

    • Powergrass 5004

      3-4jähriges Feldfutter

      Ähnlich wie 5003, allerdings ohne Rotklee.

      Saatstärke: 34 kg/ha

      engl. Raygras mittel: 35%
      Lieschgras Weidetyp: 15%
      Wiesenschwingel: 30%
      Bastard Weidelgras: 10%
      ital. Raygras dipl.: 10%

    Mähweide oder reine Schnittnutzung
    • Powergrass 2000

      Eine Energiemischung für die sehr guten und intensiven Grünlandstandorte bei mindestens 3 Nutzungen. Durch den Anteil an tetra und diploiden Gräsern ist eine etwas größere Nutzungselastizität gegeben.

      Saatstärke: 40 kg/ha

      engl. Raygras früh teltra: 22%
      engl. Raygras mittel: 30%
      engl. Raygras spät: 27%
      Lieschgras Heutyp: 15%
      Wiesenrispe: 3%
      Weissklee: 3%

      4-5 Nutzungen

    • Powergrass 2001

      Mähweide für sehr gute
      Grünlandstandorte (Ösling) mit Klee

      Eine Mischung für die guten Grünlandstandorte des Öslings. Hohe Anteile von Wiesenschwingel und Timothee sorgen für sehr gute Ausdauer und Winterhärte. Der Anteil an engl. Raygras sorgt für eine gute Narbendichte und eine hohe Ausdauer.

      Saatstärke: 40 kg/ha

      engl. Raygras früh: 5%
      engl. Raygras mittel: 16%
      engl. Raygras spät: 16%
      Lieschgras Heutyp: 12%
      Lieschgras Weidetyp: 8%
      Wiesenschwingel: 35%
      Wiesenrispe: 3%
      Weissklee: 35%

      2-3 Nutzungen

    • Powergrass 2002

      Mähweide für sehr gute
      Grünlandstandorte (Ösling) ohne Klee

      Hat im Gegensatz zu 2001 keinen Weisklee. diese Mischung eignet sich für Standorte mit intensiver Düngung, die oft nur zur Schnittnutzung gebraucht werden.

      Saatstärke: 40 kg/ha

      engl. Raygras früh/mittelfrüh/mittelspät: 35%
      engl. Raygras spät/sehr spät: 27%
      Lieschgras Heutyp: 5%
      Lieschgras Weidetyp: 7%
      Wiesenschwingel: 26%

      2-3 Nutzungen

      Mit orangem Etikett

    • Powergrass 2003

      Mähweide für mittlere Grünlandstandorte mit zeitweiliger Trockenheit (Süden, Osten) mit Klee

      Eine Grassamenmischung für die Standorte des Zentrums und des Südens, die im Sommer oft unter Trockenheit leiden. Die Narbe ist ausdauernd und winterfest. Bei mittlerer Bewirtschaftungsintensität ist ein hoher Ertrag beim ersten Aufwuchs garantiert.

      Saatstärke: 40 kg/ha

      engl. Raygras mittel: 25%
      engl. Raygras spät: 30%
      Lieschgras: 25%
      Wiesenrispe: 13%
      Rotschwingel: 4%
      Weissklee: 3%

      2-3 Nutzungen

    • Powergrass 2004

      Mähweide für mittlere Grünlandstandorte mit zeitweiliger Trockenheit (Süden, Osten) ohne Klee

      Hat im Gegensatz zu 2003 keinen Weissklee. Der Weisskleeanteil wurde durch engl. Raygrass ersetzt.

      Saatstärke: 40 kg/ha

      engl. Raygras mittel: 35%
      engl. Raygras spät: 37%
      Lieschgras: 15%
      Wiesenrispe: 8%
      Rotschwingel: 5%

      2-3 Nutzungen

    • Powergrass 2007

      Energiemischung für schwierige Grünlandstandorte

      Engl. Raygras und Wiesenrispe sorgen für Ausdauer und Narbendichte. Wiesenschwingel und Lieschgras liefern Ertrag, besonders für Kälte- und Höhenlage.

      engl. Raygras mittel: 5%
      engl. Raygras spät: 4%
      Bastard Weideigras: 5%
      Lieschgras: 20%
      Wiesenschwingel: 47%
      Wiesenrispe: 13%
      Weissklee: 6%

    Nachsaat
    • Powergrass 4001

      Nachsaat beste Lagen mit Klee

      Eine Nachsaatmischung für beste Grünlandlagen mit sicherer Wasserversorgung (Ösling). Neben engl. Raygras enthält sie noch Timothee und Weissklee.

      Saatstärke: 25 kg/ha bei Nachsaat und 40kg/ha bei Nachsaat

      engl. Raygras mittel: 10%
      engl. Raygras spät/sehr spät: 70%
      Lieschgras: 15%
      Weissklee: 5%

    • Powergrass 4002

      Nachsaat beste Lagen ohne Klee

      Eine Nachsaatmischung ähnlich der 4001. Sie sollte bei intensiver Stickstoffdüngung eingesetzt werden, denn es wurde auf den Kleeanteil verzichtet.

      Saatstärke: 25 kg/ha bei Nachsaat und 40kg/ha bei Nachsaat

      engl. Raygras mittel diploid: 17,5%
      engl. Raygras mittel tetraploid: 17,5%
      engl. Raygras spät diploit: 20%
      engl. Raygras spät tetraploit: 35%
      Lieschgras: 10%

    • Powergrass 4005

      Nachsaat Normallage ohne Klee

      Ist eine leistungsstarke Nachsaatmischung, die ausschliesslich aus engl. Raygras besteht. Die schnelle Jugendentwicklung sorgt für eine hohe Konkurrenzkraft, schnellen Narbenschluss und gutes Gelingen der Nachsaat.

      Saatstärke: 20 kg/ha

      engl. Raygras mittelfrüh/mittelspät: 40%
      engl. Raygras spät/sehr spät: 60%

      Mit orangem Etikett